Begegnen
Begegnen
Bereichern
Bereichern
Befähigen
Befähigen

Herzlich willkommen!

Abteilungsleiterin bekommt Nachwuchs!

Bild zum Weblog Abteilungsleiterin bekommt Nachwuchs!

Hallo ihr Lieben, Es ist nun etwas Zeit vergangen, seitdem ich mit der Frauenarbeit in Österreich angefangen habe. Neben ein paar Projekten, die gerade am Laufen sind, habe ich nun Nachwuchs bekommen. Richtig geraten!

Es handelt sich um ein TEAM, das sehr engagiert ist und mit dem ich fleißig plane. Der eine oder andere kennt die beiden wahrscheinlich von Veranstaltungen wie Girls 4 Christ.

Ich freue mich, dass Daniela Popa (kurz Dani) und Barbara Krasser (kurz Babsi) sich bereit erklärt haben die Frauenabteilung zu unterstützen.

Aber am besten lasse ich sie für sich selbst sprechen:

                                                                                  ⁓         ⁓         ⁓

Hallo, ich heiße Daniela Popa, bin 27 Jahre alt, ausgelernte Orthopädietechnikerin, singe und fotografiere gerne, wenn es die Zeit erlaubt, helfe ich auch gerne im Garten mit. Mit wem ich mich gar nicht anfreunden kann, sind Mangos. ;)

Mir fällt immer mehr auf, wie groß die Verantwortung ist, die auf den Schultern einer Frau lastet. Und nicht nur das, sondern wie viele von ihnen/uns damit zu kämpfen haben, Gott im Alltag nicht einfach zu vergessen. Und das alles nur deshalb, weil so viele Aufgaben unterm Tag anfallen.

Mein Herzensanliegen ist es, gemeinsam Wege und Lösungen zu finden, wie eine gute und tiefgehende Beziehung mit Gott und dadurch auch untereinander wieder angekurbelt werden kann.

Da jede von uns täglich ihre eigenen Herausforderungen erlebt und es uns in vielen Aspekten meistens gleich geht, möchte ich uns ermutigen, gemeinsam himmelwärts zu gehen und uns von Gott beschenken zu lassen.

                                                                                  ⁓         ⁓         ⁓

Hallihallo, mein Name ist Barbara Krasser. Ich bin 27 Jahre alt, gebürtige Steirerin, angehende Lehrerin und glücklich verheiratet mit meinem lieben Mann Michael.

In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit meinen Nichten und Neffen, mache Sport oder lese Bücher mit Happy End. Wenn es das Portemonnaie erlaubt bin ich auch sehr schnell für Reisen zu begeistern. =)

Warum ich gerne bei der Abteilung Frauen mithelfe?

Als ich als Teenager das erste Mal auf einer Veranstaltung der Abteilung teilnahm, habe ich Frauen kennengelernt, die aus der Masse herausstachen, weil sie viele Gebetserfahrungen in ihrem Alltag gemacht haben.

Von diesem Moment an war mir klar, dass ich auch diese enge Verbindung himmelwärts erleben möchte.

Außerdem fasziniert es mich in der Bibel zu sehen, wie viel Wertschätzung und Sensibilität Jesus Menschen gegenüber gezeigt hat. In der Abteilung Frauen mitzuhelfen bietet mir Gelegenheit, genau diese Dinge zu praktizieren und dabei viel Freude zu erleben.

 

 

 

Mehr lesen

Weitere Artikel

Bild zum Weblog Zwei Fliegen mit einer Klappe
13.06.2019

Zwei Fliegen mit einer Klappe

"Uh, ist das die neue Frauen-Abteilungsleiterin? Sie ist sooo jung..." Jedoch hat sich herausgestellt, dass mein Alter für diesen Sabbat sich doch als eher praktisch herausstellen würde...

weiterlesen

Bild zum Weblog Was die Zukunft bringt...
04.06.2019

Was die Zukunft bringt...

So viel darf ich schon verraten: Es wird ein tolles, für den Alltag praktisches Material zum Thema...

weiterlesen

Bild zum Weblog Intern. Tag Adventistischer Frauen 08.Juni 2019
14.04.2019

Intern. Tag Adventistischer Frauen 08.Juni 2019

Das Material, von Raquel Arrais, ist eingetroffen und steht zum Download bereit. Das Thema lautet „STEH AUF und LEUCHTE!“. Jesaja ruft uns eine klare und ganzheitliche Botschaft zu, einen Aufruf zum Dienst und eine Herausforderung.

weiterlesen

Bild zum Weblog Gott vertrauen,wenn er uns in seine Nachfolge ruft
18.03.2019

Gott vertrauen,wenn er uns in seine Nachfolge ruft

Am 02.03. 2019 trafen sich die Frauen aus Wels und Linz für das Nachmittagsprogramm, passend zum Internationalen Gebetstag adventistischer Frauen. Das Programm war gefüllt mit gemeinsamen Gebet, einer Seminareinheit mit Jeanine Rollgaiser und...

weiterlesen